Warnau l Mit diesem am Ende klaren Heimsieg sind die Warnauer auf den neunten Platz geklettert. Mit nunmehr 27 Zählern haben sie 12 Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.

In der ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend. Ein Lattentreffer von Sascha Walther und eine Kopfball von Markus Bunkus (kurz vor der Pause) waren noch die besten Chancen der Gastgeber.

Tom Saager vergibt

Nach dem Wechsel wurde es wesentlich munterer. Erst hatte Kevin Schmock eine dicke Chance, die der Burger Keeper Maurice Dünnebier entschärfte, dann stand auf der anderen Seite Tom Saager völlig frei. Er vergab kläglich.

Es dauert bis zur 72. Minute, ehe das Abwehrbollwerk der Gäste erstmalig erfolgsversprechend gesprengt wurde. Die Gäste warteten auf einen Freistoßpfiff, der nicht kam. Kevin Brömme setzte sich auf der rechten Seite durch. Nach seiner Flanke schob Schmock das Leder im Stile eines Vollblutstürmers zum 1:0 ein.

Burg war geschockt, denn in der Folge spielte nur noch Warnau. Die Elf von Trainer Ralf Franke initiierte einen Angriff nach den anderen. Als Ricardo Hain von Benjamin Doering freigespielt wurde, vergab er zu überhastet (75.).

Schmoock vollendet gekonnt

Wenig später war es erneut Schmock, der nachsetzte und gekonnt zum 2:0 vollendete. Die Partie war gelaufen. Doch angetrieben von den über 100 Zuschauer wollten die Gastgeber mehr. Sie hatten Torhunger.

Nach einem weiteren Abwehrfehler der Burger Hintermannschaft erkämpfte sich Timm Hensel das Leder und verwandelte zum 3:0-Endstand (82.).

„Es war ein Spiel auf Augenhöhe, beide Mannschaften haben sich neutralisiert, bis das erste Tor fällt. Danach haben wir hoch verdient gewonnen. Zuvor hatten wir schon ein paar Chancen mehr, die wir aber nicht genutzt haben. Nach dem 1:0 haben wir unsere Heimstärke auf dem kleinen Platz ausgespielt sowie zur richtigen Zeit die Stürmer gewechselt und mit Ricardo Hain noch einen frischen Mann gebracht. Kevin Schmock hat mit seinen beiden Toren seine ganze Klasse ausgespielt und damit das Spiel eigentlich entschieden. Ich muss sagen die Mannschaft ist fit“, zog Franke sein Fazit.

 

Tore: 1:0 Kevin Schmoock (72.), 2:0 Kevin Schmook (78.), 3:0 Timm Hensel (82.).

SSV Havelwinkel Warnau: Lucas Ezequiel Vicentin – Martin Buricke, Sascha Walther (72. Sven Ahlendorf), Marcus Bunkus (59. Ricardo Hain), Timm Hensel, Keven Brömme, Wilhelm Schulz, Benjamin Doehring, Christian Bresigke, Mirko Keiper, Kevin Schmoock.

Burger BC: Maurice Dünnebier – Philip Rießling, Jonas Fischer (51. Amin Musah), Andreas Lenz, Lucas Friedrich, Christian Madaus, Tom Saager, Jack Schubert, Marcel Probst, Carsten Madaus, Erik Teege.