Stendal l In der Wischestadt Seehausen empfangen die Kickers den Ortsnachbarn SV Krüden/Groß Garz.

Start mit jeweils einer Niederlage

Beide Mannschaften kassierten zum Auftakt jeweils eine Niederlage, wobei die Kickers mit Mathias Glimm einen schwerwiegenden Ausfall verkraften müssen. Die Krüden/Groß Garzer liefen gegen den Schönberger SV quasi mit dem letzten Aufgebot auf, doch heute werden sie eine schlagkräftige Truppe auf den Platz stellen. Die Zuschauer können sich auf ein brisantes Derby freuen.

Der Spieltag wird aber um 11.30 Uhr von der Partie Osterburger FC II und Heide Klein Schwechten eröffnet. Die OFC-Reserve holte in der Vorwoche die ersten Punkte und auch die Schwechtener siegten. Mit dem großen Platz im Stadion haben die Biesestädter gegenüber den Gästen einen Vorteil.

Staffelde spielt in Möringen

Spitzenreiter Grün-Weiß Staffelde muss beim Möringer SV II antreten. Die Partie wird 12 Uhr in der Pappelarena angepfiffen und die Gäste haben die Favoritenstellung inne.

Weiter geht es 12.30 Uhr mit der Partie Medizin Uchtspringe II gegen den TuS Sandau. Beide Mannschaften stehen erstmal unten drin und es dürfte sich ein Duell auf Augenhöhe entwickeln.

Schönberger SV spielt zu Hause

Das Torjägerduo des Schönberger SV, Johannes Link und Florian Klauß, schlug schon wieder zu und könnte auch vor der Reserve von Rot-Weiß Arneburg nicht gestoppt werden.

Traktor Wust steigt nun auch ins Spielgeschehen ein und empfängt Aufsteiger Post SV Stendal II. Die Röxer holten in der Vorwoche einen Punkt und hatten mit Stefan Konerow einen starken Rückhalt in den Reihen, der den Punkt gegen Rossau II festhielt.

Last but not least, beschließen am Sonntag (14 Uhr) der Rossauer SV II und Weiß-Blau Stendal den Spieltag. Die RSV-Reserve muss die Chancenverwertung verbessern, um gegen die Stendaler was mitzunehmen.