Stendal l Der 1. FC Lok Stendal hat den Post SV Magdeburg in der Fußball-Verbandsliga der A-Junioren mit 3:0 besiegt. Im Derby der Verbandsliga B-Junioren musste sich der Osterburger FC dem 1. FC Lok Stendal mit 1:4 beugen.

Lok Stendal hat Schwierigkeiten

Im Spiel der A-Junioren zwischen dem 1. FC Lok Stendal und Post Magdeburg hatten die Gastgeber etwas Startschwierigkeiten. Während der ersten 15 Minuten der Partie spielte Lok etwas schläfrig. In der 20. Minute traf Pascal Lemke per Freistoß zum 1:0. Dieses Tor war wie ein Wecksignal für die Stendaler. Sie wurden aktiver und die Zuspiele wurden genauer. Dies hatte auch Folgen.

So traf Marius Schmidt in der 29. Minute zum 2:0, nachdem er ab der Mittellinie durchgelaufen war. Maurice Schmidt schoss das dritte Tor dieser Partie in der 31. Minute.

Lok Stendal ist konzentrierter

Die zweite Halbzeit begannen die Stendaler konzentrierter. Nur im letzten Drittel hätten sie ihre Chancen besser ausspielen können. Trainer Simon Balliet zeigt sich erfreut: „Der Erfolg geht auf alle Fälle in Ordnung, vielleicht hätte die Höhe des Sieges noch etwas besser sein können. Die defensive Leistung der Abwehr und des Torwartes waren sehr gut heute.“

Im Derby der Verbandsliga bei den B-Junioren war die Ausgangsposition zwischen dem Osterburger FC und Lok Stendal eindeutig. Die erste Hälfte bestimmten die Gäste, aber Osterburg kämpfte gegen an. So schaffte es Moritz Noack in der 19. Minute, das 1:0 für die Hausherren zu erzielen, aber bereits zwei Minuten später erzielte Alireza Nabizade den Ausgleich. In der 29. Minute traf Jakob Müller erfolgreich ins gegnerische Tor und Lok ging erstmalig in Führung.

Lok Stendal hat alles im Griff

Eine Minute vor Ende der ersten Spielzeit gab der Schiedsrichter den Stendalern einen Elfmeter, den Carl Klautzsch erfolgreich versenkte. Die zweite Halbzeit war komplett in Händen der Gäste. Sie griffen an und Osterburg schaffte es nur zwei- oder dreimal in die Stendaler Hälfte. In der 76. beendete Alireza Nabizade die Partie mit seinem zweiten Treffer zum 1:4.

Statistik

Verbandsliga A-Junioren

1. FC Lok Stendal - Post Magdeburg 3:0 (3:0)

Tore: 1:0 Lemke (20.), 2:0 Marius Schmidt (29.), 3:0 Maurice Schmidt (31.).

1. FC Lok Stendal: Stelter - Haxhiu, Wolff, Hamann, Lemke (62. Nethe), L. Balliet (72. S. Balliet), Metzlaff (68. Becker), Maurice Schmidt (68. Klautzsch), Marius Schmidt, Lüppken, Braunschweig.

Verbandsliga B-Junioren

Osterburger FC - 1. FC Lok Stendal 1:4 (1:3)

Tore: 1:0 Noack (19.), 1:1 Nabizade (22.), 1:2 Müller (29.), 1:3 Klautzsch (39.), 1:4 Nabizade (76.).

Osterburger FC: Theuerkauf – Trisek, Behrendt, Lüders, Noack (41. Schmidt), Behrend, Rieger, Schulze, Qurban, Schulz (52. Mauer), Bergmann (41. Bartsch).

1. FC Lok Stendal: Pohl – Borkenhagen (52. Hussein), Nabizade, Smak, Klautzsch, Ludwig, Nehrkorn (41. Paucke), Flöther, Bittner, Lemme, Müller.