Für die Leichtathleten des Harz-Gebirgslaufverein Wernigerode verläuft das Sportjahr bisher überaus erfolgreich. Neben DM-Starter Fabian Lippe sorgt vor allem der Nachwuchs für Furore. Hinzu kommt die Freude über eine großzügige Spende vom Landrat.

Wernigerode (ybr/fbo) l Die Leistungsträger der vergangenen Jahre waren auch in diesem Jahr wieder eine sichere Bank. Allein bei den Landesmeisterschaften sicherten sich die Wernigeröder insgesamt fünf Titel sowie je eine Silber- und Bronzemedaille. Zu den erfolgreichen Medaillengewinnern gehören neben Hochspringerin Marie Heymann die Läufer Yvonne Brandecker, Fabian Lippe und Enrico Dietrich. Auch die fünf Bezirksmeistertitel gingen allesamt auf ihr Konto.

Mit Fabian Lippe konnte sich zudem erneut ein Athlet für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren. Bei den Titelkämpfen der Jugend in Rostock erkämpfte der 18-Jährige einen hervorragenden sechsten Platz über 800 m in neuer Bestzeit von 1:54,87 min. Bei den Volksläufen in der Region sind die HGL-Athleten immer auf dem Siegerpodest vertreten. Erfolge feierten neben den bereits genannten Florian Lippe, Marcel Gerlach und Florian Hausl.

Die anderen Jugendlichen hatten bei den Meisterschaften viel Pech. Vor allem die Sprinter um Dustin Krebs und die Werfer wie Roman Reulecke schrammten mehrmals knapp an einer Medaille vorbei. Noch schlimmer kam es für 800 m-Spezialistin Michelle Rößler, die aufgrund einer langwierigen Verletzung überhaupt keine Wettkämpfe absolvieren konnte. Dafür überraschte Neuzugang Michel Himmler mit einer "Bronzenen" bei der Bezirksmeisterschaft im Straßenlauf. Auch die vom SC Magdeburg zurückgekehrte Sarah-Michelle Palmer trug mit ihrer Silbermedaille über 2 000 m zur Erfolgsbilanz bei den Bezirksmeisterschaften bei.

Aber der Nachwuchs steht in den Startlöchern und trumpft auf Bezirksebene stark auf. Die Sportler der Altersklassen 8 bis 13 aus der Trainingsgruppe von Yvonne Brandecker und Achim Daniel holten in diesem Jahr schon acht Bezirksmeistertitel sowie sechs Silber- und vier Bronzemedaillen. Hier gehörten Maurice Geelhaar mit fünf und Lea Brandecker mit zwei Einzelsiegen zu den Erfolgreichsten. Auch mannschaftlich machten die jungen Talente in den Staffeln und im Mehrkampf mit mehreren Medaillen auf sich aufmerksam. Für eine Überraschung sorgten die beiden siebenjährigen Leni Straubing und Jonathan Toppel, die oft in der Altersklasse 8 siegten. Erfreulicherweise verbesserten sich bei einigen die Wurfleistungen, so dass Friederike Matthies, Richard Pinno und Ole Litwin sogar den Ball-Endkampf erreichten. Die Neuzugänge Johanna Farwig und Lucas Zwick überzeugten vor allem im Laufbereich. Stark verbessert zu den Vorjahren zeigten sich Pauline Dieckmann, Lina Müller, Sophie Schreiner und Julian Schmuck.

Insgesamt trainieren in dieser Gruppe mehr als 30 Kinder, die in erster Linie bei regionalen Sportfesten und Volksläufen Wettkampferfahrung sammelten. Neue Bestleistungen gab es für die meisten bei Sportfesten in Sangerhausen, Schönebeck und Magdeburg.Viel Spaß hatten die Nachwuchsathleten auch beim Freizeitwochenende in Schierke, beim Fasching und beim Sommerbiathlon. Dies alles ist aber nur mit der fleißigen Unterstützung der Eltern und zahlreicher Sponsoren möglich. Auf diesem Wege möchten sich die Leichtathleten des Harz-Gebirgslaufverein für die großzügige Spende von Dr. Michael Ermrich bedanken, der sich zu seinem 60. Geburtstag Spenden an die Leichtathletik-Abteilung gewünscht hat.

Viel Lob verdienten sich die Harz-Gebirgsläufer auch als Organisatoren zahlreicher Wettkämpfe insbesondere für die Schulen. Steigende Teilnehmerzahlen beim Hallensportfest, Waldlauf und bei der Kreisolympiade sowie ein neuer Rekord beim Harzer Läufertag waren der verdiente Lohn. Für das Organisationsteam um Florian Hausl stehen im zweiten Halbjahr neben dem Harz-Gebirgslauf auch der Armeleuteberg- und der Silvesterlauf auf dem Programm. Hinzu kommt ein gemeinsames Grillen für alle Vereinsmitglieder nach dem Harbig-Sportfest am 19. September und die traditionelle Jahresabschlussfeier am 6. Dezember im Schützenhaus Reddeber.

Ende August beginnt für die HGL-Athleten wieder das Training, denn bereits Anfang September wartet mit den Mehrkampf-Bezirksmeisterschaften der nächste Höhepunkt. Es folgen einige Sportfeste in der Region, darunter der heimische Rudolf-Harbig-Gedenklauf, und die Volksläufe im Herbst.