Gernrode l Zum Auftakt der Hallensaison hat Fußball-Landesligist FC Einheit Wernigerode nahtlos an die Erfolge der letzten Serie angeknüpft. Beim 29. Bernd-Kuhmann-Cup in Gernrode holten sich die Hasse­röder ungeschlagen den Siegerpokal, vor dem SV Stahl Thale und SV Darlingerode/Drübeck.

Einheit ohne Niederlage

Der FC Einheit startete mit einem 3:1-Sieg über Gastgeber Germania Gernrode ins Turnier, es folgten ein knappes 3:2 gegen den Quedlinburger SV und ein 5:0-Erfolg über den SC Seeland. Mit dem 2:0 über den bis dahin ebenfalls noch ungeschlagenen Ortsnachbarn SV Darlingerode/Drübeck war dem FC Einheit schon vorzeitig der Siegerpokal sicher. Durch das torlose Remis gegen Stahl Thale beendeten die Hasseröder das Turnier ungeschlagen.

Ebenso wie die Mannschaft, wiederholte auch Andy Wipperling seinen Vorjahreserfolg. Er wurde wie schon beim Turniersieg 2017 als bester Spieler ausgezeichnet. Mit Rückkehrer Tassilo Werner stellte der FC Einheit auch den besten Torschützen des Turniers.

Darlingerode/Drübeck mit Bronze

Der SV Darlingerode/Drübeck war mit einem 2:1-Sieg gegen den SC Seeland sowie Unentschieden gegen Germania Gernrode (1:1) und Stahl Thale (0:0) ebenfalls sehr gut ins Turnier gestartet. Die Elf von Trainergespann Mike Knobelsdorf/Vincent Meyer konnte sich im letzten Spiel gegen den Quedlinburger SV eine knappe 2:3-Niederlage leisten, um den Bronzerang zu behaupten.

Statistik

FC Einheit Wernigerode: Kopp - Leßmann, Heindorf, Günther, Wipperling, Werner;

SV Darlingerode/Drübeck: Gülzow - Müller, Schelen­z, Festerling, Bressel, Lüderitz, Jungermann, N. Hess.