Nienhagen l Acht hoffnungsvolle Sporttalente aus Sachsen-Anhalt im Alter von elf bis 17 Jahren – jeweils vier bei den Mädchen und Jungen – wurden vorgestellt und geehrt. Am Montag endete das Voting, zu dem die Zuschauerinnen und Zuschauern sowie Hörerinnen und Hörern von MDR aufgefordert waren, dabei stellte auch der Harzkreis einen Sieger.

Gewonnen hat der zwölfjährige Motocross-Fahrer Dean Alexander Kubik aus Nienhagen, der für den MSC Teutschenthal startet. Auf den Jungen, der in Westerhausen trainiert, Landesmeister in seiner Altersklasse und auch schon international Rennen gefahren ist, entfielen 1662 und damit 33 Porzent der insgesamt 5093 Stimmen, die allein in der Jungen-Wertung für einen der vier Athleten abgegeben wurden. Auf den Plätze folgten Bohle-Kegler Paul Kötitz vom KC Rot-Weiß Seyda (25 Prozent) und Standup-Paddler Jonas Prehl vom Sandersdorfer Kanuverein (24 Prozent).

Pokalübergabe erfolgt durch prominenten Sport

Die Übergabe des Siegerpokals wird später erfolgen, da diese derzeit leider nicht in einem würdigen Rahmen stattfinden kann. Der dafür vorgesehene Jahresempfang des LandesSportBundes Sachsen-Anhalt entfällt pandemiebedingt. Stattdessen ist die Übergabe durch einen prominenten Sportler vorgesehen, sobald ein solches Treffen möglich. Über diesen Termin wird rechtzeitig informiert.

Bei den Mädchen siegte Leichtathletin Clara Schiller vom Haldensleber SC mit 3687 Stimmen. Damit entfielen sich mehr als 45 Prozent der insgesamt 8167 abgegebenen Stimmen auf die 14-Jährige Altmärkerin. Hinter Speed­skaterin Pia Mittler vom Halleschen Inline Skate Club reigte sich die Hannah Rudolph auf dem Bronzerang ein. Die Skilangläuferin vom WSV Grün-Weiß Elbingerode erhielt 1486 Stimmen (18 Prozent).

Insgesamt wurden in den beiden Abstimmungen zum „MDR Sport-Ass von morgen“ mehr als 13000 Stimmen gezählt, bei Mädche und Jungen ging es vor allem auf den Plätzen zwei bis vier sehr eng zu. Neben dem Siegerpreis erwartet beide Gewinner auch eine kleine Überraschung. Diese ist aber noch geheim.

Die Fernsehbeiträge, mit denen alle acht Sportler einschließlich Gewinner Dean Alexander Kubik den Zuschauern vorgestellt wurden, sind weiterhin über die Internsetseite des MDR abrufbar unter: https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/sport-ass-von-morgen-clara-schiller-dean-alexander-kubik-100.html.