Fußball l Barleben (hkt) Der FSV Barleben empfängt am Sonnabend um 15 Uhr im FußballLandesligapunktspiel der Staffel Nord den Tabellennachbarn Grün-Weiß Potzehne.

Die Barleber Anhänger dürfen sich wieder auf einen sehr attraktiven Heimauftritt ihrer Schützlinge freuen. War es vor 14 Tagen Spitzenreiter SV Irxleben, der am Anger aufspielte, so sind es morgen die Grün-Weißen aus Potzehne, die versuchen werden, die Erfolgsserie des Barleber Trainergespanns Christop Schindler/Rene Heckeroth zu beenden. Die zwei Interimstrainer des FSV Barleben dürfen für sich in Anspruch nehmen, seit Amtsübernahme noch kein Punktspiel verloren zu haben. Nach dem 2:0-Sieg am letzten Punktspieltag bei den Staßfurtern wollen die Barleber mit einem Heimerfolg diesen Auswärtssieg nachträglich bestätigen. Die Gäste gelten als eine sehr kampfstarke Mannschaft, die am letzten Sonnabend eine überraschende Heimniederlage gegen den Schönebecker SV einstecken musste.

Nach Information von Vorstandsmitglied Andreas Ibe hat sich die Verletztenliste des FSV Barleben nicht verkürzt. "Dennoch muss gegen den Tabellennachbarn aus der Altmark ein voller Erfolg her," so Andreas Ibe. SR: Sirko Müke/Eckhard Skorsetz/Nick Seidlitz