Önsbach l In Vorbereitung auf die neue Bundesliga-Kegelsaison absolvierte der SKV Rot-Weiß Zerbst ein Trainingslager in Önsbach am Rande des Schwarzwaldes.

"Wir haben noch sechs Wochen bis zum Weltpokal und die Zeit ist knapp und wir wollen alle Spieler für das erste Saison-Highlight in Form bringen", erklärt Teamchef Timo Hoffmann die erste Maßnahme. Dabei standen mit den Spielen gegen den Zweitbundesligisten SKC Unterharmersbach und dem gastgebenden KSC Önsbach zwei erste Härtetests an. Zudem wurde natürlich im athletischen und konditionellen Bereich gearbeitet.

Bereits im ersten Test zeigten eine Reihe von Spielern, dass die Form Richtung Saisonbeginn stimmt. Axel Schondelmaier (603) und Martin Herold (621) markierten gute Resultate, wurden aber durch einen glänzend aufgelegten Torsten Reiser mit 654 Kegeln nochmals deutlich übertrumpft.

"Wir haben gesehen, dass einige Spieler schon sehr gut in Form sind."

Teamchef Timo Hoffmann.

Einen überzeugenden Start konnte auch Mathias Weber mit 618 Kegeln hinlegen. In seinem ersten Einsatz für den SKV deutete der Slowene Uros Stoklas an, wie wertvoll er für die Zerbster werden kann. Mit 599 Kegeln blitzte sein Können phasenweise schon auf.

Einen ebenso gelungenen Einstand erwischte der zweite Neuzugang, Alexander Conrad, mit 589 Kegeln. Die gewohnten Leistungen zeigten die Routiniers Christian Helmerich (584) und ein gut aufgelegter Cosmin Craciun (626). Mannschaftskapitän Timo Hoffmann blieb mit 525 Kegeln noch hinter seinem Leistungsvermögen zurück.

Gegen Unterharmersbach gewannen die Rot-Weißen souverän mit 9:2 Mannschaftspunkten (MP) und 5419:5018 Kegeln nach neun Spielern.

"Ingesamt bin nach den ersten Einheiten sehr zufrieden. Wir haben gesehen, dass einige Spieler schon sehr gut in Form sind. Das ist auch nötig, da der Konkurrenzkampf deutlich größer geworden ist und jeder sich zeigen muss", konstatierte Timo Hoffmann nach dem ersten Testspiel.

Im zweiten Match gegen den Gastgeber, mit dem Ziel, erneut allen Spielern eine Einsatzchance zu geben, gewann der SKV ebenso sicher mit 9:2MP. Dabei zeigt aber das Kegel-Ergebnis von 5390:4868, dass die ersten Trainingseinheiten nicht spurlos an allen vorbeigegangen sind.

Erneut überzeugen konnten dabei besonders Reiser (638), Weber (605) und Herold (622). Die weiteren Ergebnisse erzielten Schondelmaier (589), Helmerich (563), Craciun (588) und Stoklas (592).

Deutlich steigern konnte sich Hoffmann mit 614 Kegeln. Komplettiert wurde das Neunerfeld von Eva Sajko, der Lebensgefährtin von Stoklas mit 579 Kegeln, die für die slowenische Weltklasse-Mannschaft von KK Celje aufläuft.

Nach dem Trainingslager fasste Hoffmann den Stand seines Teams zusammen: "Letztendlich bin mit den ersten Eindrücken zufrieden. Jeder hat gesehen, wo er steht und wo er vor allem innerhalb des Teams steht. Die nächsten Wochen werden dann zeigen, wer auch zum Saisonauftakt die besten Sechs sind."

Nächster Test in Rudolstadt

Am kommenden Wochenende treten die Zerbster zu einem Vorbereitungsspiel im thüringischen Rudolstadt an, bevor mit zwei Testwochenenden auf heimischer Anlage in Zerbst die heiße Phase eingeleitet wird.

Bilder