Nedlitz (ihö/sza) l Ende November war es wieder soweit. Familie Höhne aus Nedlitz fuhr mit ihrer großen "Hundehütte" (Wohnmobil) Richtung Süden. Es waren zwei Australian Terrier und zwei Australian Silky Terrier mit an Bord. Nach einem schönen Spaziergang und einer Schneeballschlacht am Rand des San Bernhardino-Tunnels ging die Reise weiter in das warme Italien.

Dort waren 20°C, aber Frau chen Ines Höhne meinte, dass die Hunde trotz der Wärme nicht in das schöne Wasser dürfen, da sie sich am nächsten Tag der Richtejury stellen sollten. 1 558 Hunde ließen sich anlässlich der 62. "Esposizione Internationale Canina" in San Remo von den Richtern bewerten. "Unsere Rasse wurde von Herrn Pierluigi Buratti aus Italien gekonnt bewertet", erzählte Höhne. Die Australian Silky Terrier "Amadeus of Magic Melody" und "Telina vom Zerbster Schloß" konnten ein V1, CAC, CACIB und die Anwartschaft für die "Trofeo del Mediterraneo 2011" erhalten. Ebenso der Australianrüde "Xandros vom Zerbster Schloß". Beide Rüden erhielten dazu noch das BOB (Best of Breed - Bester Hund der Rasse). Die Veteranenhündin "Jungfer Josephine vom Zerbster Schloß" wurde bester Veteran. Sie hatte die Trophäe schon im Jahre 2004 erhalten und startete deshalb außer Konkurrenz.

Im Katalog war eine Aufstellung der Hunde, welche die Trophäen des Mediterranen-Champions 2011 erhalten können, vorhanden. Die Qualifizierung hierzu erfolgte durch den Gewinn bei speziellen Shows in Frankreich und Monaco im Jahr 2011. In diesem Jahr haben von den zirka 2 500 Hunden 13 Hunde das Reglement in Frankreich sowie Monaco dazu erfüllt und mussten sich nur noch in Italien den strengen Bewertungen der Richter stellen.

"Unsere drei Championhunde haben den Richter im Ring überzeugt und durften um 18 Uhr zur Präsentation im Ehrenring unter den Augen des gestrengen Richter-Kollegiums erscheinen", so das Frauchen.

Nach einer kurzen Vorstellung der Rasse mit Bewertung durch das gesamte Richterkollegium bekamen alle 13 vorgeführten Hunde im Ehrenring durch den Klubvorsitzenden des Italienischen Verbandes eine kurze Bewertung in italienisch und eine große Trophäe mit Urkunde ausgehändigt.

"Wir haben uns sehr gefreut, dass alle drei Terrier diese Trophäe als einzige deutsche Hunde mit nach Hause nehmen durften. Ein erfolgreiches Ausstellungsjahr geht zu Ende, zumal \'Amadeus\' im Januar acht Jahre alt wird und sich dann in einer anderen Klasse mit seiner jüngeren Konkurrenz messen kann", erzählte Ines Höhne abschließend.