Zerbst l Zum letzten Spiel des Jahres in der Handball-Verbandsliga muss der HSV 2000 Zerbst nach der Niederlage in der Vorwoche gegen Erdeborn noch einmal auswärts antreten.

Gastgeber für die Zerbster ist am morgigen Sonnabend die Reserve vom SV Anhalt Bernburg. Der HSV sah in den vergangenen Jahren immer recht gut aus und konnte regelmäßig Punkte aus Bernburg mitbringen. An diesem Wochenende wird es wieder einmal darauf ankommen, wie gut die Bank der Zerbster besetzt ist. Bislang steht nur der Ausfall von Spielmacher Erik Lewin fest, der aus privaten Gründen nicht mit nach Bernburg reisen wird.

Wieder im Kader werden Markus Natho und Jonas Hohmann stehen. Ob Daniel Wust auflaufen kann, ist noch nicht geklärt. Er würde der Mannschaft vor allem in der Deckung ohne Frage gut tun.

Der HSV muss morgen wieder einmal ein Auswärtsspiel bestreiten, bei dem er nichts zu verlieren hat und allemal für eine Überraschung sorgen kann.

Spielerkader HSV Zerbst: Engerl, Haberland - Steffen, Krümmling, Maerten, Natho, Hohmann, Borchers, Markmann, Krüger, Tiepelmann, (Wust).