Die Kegler des SKV Rot-Weiß Zerbst schlossen am Mittwoch traditionsgemäß zwischen den Feiertagen ein äußerst erfolgreiches Jahr 2011 mit dem Weihnachtskegeln auf ihrer Bahn "Am Schützenplatz" ab.

Zerbst l Viele Mitglieder waren ab 16 Uhr auf die Kegelanlage gekommen, um im sportlichen Wettstreit um die Titel "Weihnachtsmann" und "Weihnachtsfrau" zu kämpfen und dem Weihnachtsspeck den Kampf anzusagen. Doch die meisten kamen vor allem, um mit ihren Sportkameraden gesellig beisammen zu sein und das Jahr 2011 gemütlich ausklingen zu lassen.

Beim Sportlichen gab es einige Überraschungen. Weniger, dass mit Mandy Scherz eine der "jungen Wilden" den Titel der "SKV-Weihnachtsfrau 2011" erringen konnte. In einem knappen Damenturnier setzte sie sich mit 179 Kegeln über 40 Wurf (2x10 Volle, 2x10 Abräumen) gegen Dorlies Krebs (176) und Petra Leps (175) durch. Vielmehr überraschte der Turnierausgang bei den Herren. Hier gewann der gerade vier Tage zuvor 70 Jahre alt gewordene Manfred Kueßner mit 190 Kegeln den "Weihnachtsmann"-Titel.

Der Jubilar überspielte Thomas Zander (183) und seinen Teamchef der dritten SKV-Herren-Mannschaft, Dieter Engelhardt (182), knapp. Überraschend auch, dass mit Robert Heydrich (179) der erste Spieler des zweiten SKV-Teams erst auf dem vierten Rang folgte. Dies ist wohl dem ungewohnten Format von nur 40 Wurf zuzuschreiben.

Zahlreiche Jubiläen

Kurz vor der Siegerehrung richtete SKV-Präsident Lothar Müller das Wort an "seine" Vereinsmitglieder. Zuerst gratulierte er Herbert "Stifte" Wagenführ (85), Dieter Hoffmann und Manfred Kueßner (beide 70) zu ihren erst kürzlich gefeierten "runden" Geburts- tagen.

Nachdem Müller kurz an die sportlichen Erfolge des Jahres erinnert hatte, dankte er den Mitgliedern für die Kameradschaft und den Sponsoren für die Unterstützung. Besonders hob er das Gaststätten-Team und die Firma Sanobub hervor, die für das leibliche Wohl beim diesjährigen Weihnachtskegeln verantwortlich zeichneten.

Müller wünschte allen einen schönen Jahresausklang, einen guten Rutsch und nur das Beste für 2012: "Wenn wir weiter so zusammen halten, wird es mit unserem Verein auch in Zukunft so erfolgreich weitergehen."

Nach der Siegerehrung durch den SKV-Vize Andreas Dolch, bei dem jeder Aktive kleine oder größere Preise "einheimste", die übrigens allesamt gesponsert wurden, ging es beim gemütlichen Teil auf der Zerbster Kegelbahn bis weit in den Abend noch hoch her, bei Kartenspiel und interessanten "Fachgesprächen".

Die Ergebnisse lesen Sie in der links unten stehenden Rubrik "Namen Zahlen".

 

Bilder