Zerbst l Vereinsvorsitzender Lothar Müller war schon bei der Begrüßung erfreut, dass „trotz der Umstände gut ein Drittel der Vereinsmitglieder“ der Einladung des Vorstandes gefolgt waren.

Müller zieht starke Bilanz

Im Bericht des Vorsitzenden zog Müller „wieder eine unglaubliche Bilanz“ und würdigte die tollen sportlichen Erfolge der Teams des Vereins bis zum Saisonabbruch im März.

Ganz oben standen natürlich der Weltpokalsieg, der Vize-Weltmeisterschaftstitel der Deutschen Nationalmannschaft mit fünf Zerbster Keglern und die 15. Deutsche Meisterschaft in Folge.

SKV: Starkes Abschneiden

Aber auch Platz drei in der vorjährigen Champions League, der DKBC-Pokalsieg und die trotz Ligenstrukturreform recht sicheren Klassenerhalte der zweiten Männer- und der Frauen-Mannschaft komplettieren das starke Abschneiden der Zerbster. „Darauf können wir alle stolz sein“, meinte Müller. Auch die Ehrung zur „Mannschaft des Jahres 2019“ durch die Sportjournalisten Sachsen-Anhalts „war wieder sehr eindrucksvoll“. Müller dankte den sportlich Verantwortlichen.

Zwar konnte die dritte Mannschaft die Landeskasse nicht halten und die vierte wurde wegen Personalproblemen aus der Kreisklasse zurückgezogen, doch mit den Einzeltiteln von Manuel Wassersleben (Kreis) und Robert Heydrich (Land und Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften) präsentierte sich der SKV auch auf Landesebene erfolgreich.

Nachwuchsarbeit wird intensivert

Laut Müller hat sich die „Nachwuchsarbeit im Verein stabilisiert“. „Hier muss weiter intensiv gearbeitet werden, denn die Nachwuchsentwicklung wird eine existenzielle Bedeutung erlangen“, forderte der Vorsitzende.

Dank an Förderer

Müller bedankte sich bei allen Freunden und Förderern des Vereins: „Sie, von der Landesregierung bis zum kleinsten Sponsor, erfüllt es mit Stolz, Teil dieser Geschichte zu sein.“ Er lobte auch die Außendarstellung des Vereins und die Marketingaktivitäten. So präsentierte sich der SKV erneut sehr positiv in Politik und Gesellschaft auf Landes- und sogar Bundesebene.

Mit stolzem Blick auf die vereinseigene Sportstätte forderte Müller alle Mitglieder auf, sich „hier mit einzubringen“. Großen Lob sprach er besonders Dieter Engelhardt aus, der sich „immer sehr engagiert“. Er wagte einen kurzen Blick in die Zukunft und kündigte die bereits geplante energetische Sanierung des „Stadtwerke Kegelsportcenters“ für das kommende Jahr an. Auch beim Schonen der Ressourcen im Bereich der Betriebskosten mahnte Müller die Mitarbeit aller an.

Dank für Engagement

Nach dem abschließenden Dank an seine Vorstandskollegen, die Kassenprüfer, Mannschaftsleiter und natürlich an alle Förderer und Sponsoren verlas die Schatzmeisterin Dorlies Krebs ihren Bericht. Der Haushalt von über 200.000 Euro ist in allen Bereichen ausgeglichen, so dass die Kassenprüfer nach zweimaliger Buchprüfung die Entlastung des Vorstandes empfahlen. Diese Entlastung beschloss die Mitgliederversammlung einstimmig.

Zum Abschluss der Versammlung ehrte der Verein Dieter Engelhardt für sein großes Engagement als Mannschaftsleiter und bei der Wert-erhaltung der Kegelbahn sowie Steffen Heydrich für seine Einsatzbereitschaft im zweiten Herrenteam des SKV. Martin Herold und Andreas Scherz konnten ihre Präsente, Gutscheine von kuxxwood Deko & Wohnaccessoires, nicht entgegen nehmen. Müller wünschte zum Versammlungsende allen Mitgliedern vor allem Gesundheit und dem Verein weiter eine so erfolgreiche Entwicklung.