Der 20-jährige Neuzugang wechselte vom Ligakonkurrenten TSV Grün-Weiß Kleinmühlingen/Zens in den Vorfläming. Dort war er seit 2016/17 im Einsatz. Zuvor spielte er beim Landesligisten TSG Calbe. Daher entstand sein Kontakt mit seinem Trainer Dirk Bizuga, der ihn nun nach Nedlitz holte. Der Stürmer oder offensive Mittelfeldspieler „sucht die Herausforderung“ und hofft, dass es in Nedlitz „besser läuft als in Kleinmühlingen“.

 Mit seinen bisherigen Einsätzen, er spielte in zwei Testspielen auf halblinker Position, war er auch schon ganz zufrieden. „Es war eine neue Position, aber es war sehr attraktiv“, sagte der Magdeburger, der erst einmal „in die Mannschaft reinfinden und eine Stammposition erobern möchte“. Den Fahraufwand findet er „in Ordnung“, da er mit Marcus Rasche eine Fahrgemeinschaft gebildet hat. Mit seiner neuen Mannschaft möchte der Sozialversicherungsfachangestellte bei der AOK im letzten Lehrjahr „so gut wie möglich abschneiden“. „Am besten wäre eine Platzierung unter den ersten Drei.“