Zerbst l Der TSV Rot-Weiß Zerbst konnte sich den Wanderpokal bereits sechsmal in die eigene Vitrine stellen.

Von 2015 bis 2017 eroberten die Rot-Weißen die Trophäe gleich dreimal in Folge. Der erste Sieger der Premiere des traditionellen Turnieres im Jahr 2008 war der befreundete Fußballverein des VfL Gehrden, der Ummendorfer SV. Der Gastgeber selbst konnte den „Pott“ bereits viermal erringen. Nur im Jahr 2018 spielten keine Herrenteams um den Cup. Da wurde das Turnier aus Mangel an Mitstreitern nur als Nachwuchs-Wettkampf ausgetragen. Die D-Jugend von Borussia Belzig holte sich da den Sieg. Letzter Turniersieger im vergangenen Jahr war wiederum der TSV Rot-Weiß Zerbst. Alle hoffen nun, dass das Traditionsturnier im Jahr 2022 wieder ausgetragen werden kann.