Schweinitz l Zwei Wochen vor dem eigentlichen Dorf- und Schützenfest ermittelt die Schützengilde „St. Hubertus“ Schweinitz nämlich vereinsintern ihren neuen König in der Disziplin Kleinkalibergewehr stehend aufgelegt auf 50 Meter mit Kimme und Korn.

Gleichzeitig können Uniformträger dieses eine Mal im Jahr bei entsprechendem Ergebnis eine Schützenschnur oder eine Eichel für eine bereits vorhandene Schützenschnur erzielen. Bei fünf Schuss erhält man für 40 bis 42 Ringe Schnur oder Eichel in Grün, für 43 bis 44 Ringe in Silber und ab 45 Ringe in Gold. Das letztere bedeutet aber auch, dass fünf Treffer auf einer Fläche kleiner als ein Daumennagel liegen müssen.

Unangefochten an Spitze

Der Präsident der Gilde, Egbert Köhler, verbesserte den bisherigen Höchststand 20 Minuten später um zwei Ringe, sicherte sich seine goldene Eichel und legte mit 47 Ringen ein Ergebnis vor, das letztes Jahr Steffen Sobolik zur Königswürde gereicht hatte. Doch das hielt nicht lange vor, denn eine gute Stunde später erhöhte der Schützenkönig von 2008, 2009 und 2014, Inger Wiechert, auf 48 Ringe. Damit sollte er unangefochten an der Spitze bleiben. Andreas Kalisch lieferte wie auch Steffen Sobolik 47 Ringe und Dirk Köhler war anscheinend mit seiner 20. goldenen Eichel für 46 Ringe auch zu- frieden.

Die drei 47er, aber auch zwei Schützen mit 45 Ringen, mussten noch ins Stechen, um die Reihenfolge bei der Vergabe der Geldpreise zu ermitteln und auch die Reihenfolge beim Schießen auf die Königsscheibe festzulegen. Guido Timme hatte sich, passend zu seiner neuen Uniform, die goldene Schützenschnur gesichert.

"810 Jahre Schweinitz"

Mit einem Fass Freibier beginnt am Wochenende  unter dem Motto „810 Jahre Schweinitz“ das 35. Dorf- und Schützenfest mit Mittelalterspektakel. Neben Händlern, Künstlern, kulinarischen Spezialitäten gibt es viele Attraktionen für Jung und Alt, darunter auch Schießen um den Pokal des Bürgerkönigs mit dem Luftgewehr und Schießen auf die Laufende Scheibe. Abends gibt es dann Tanz mit der Live-Band Yellow Sky und eine Feuershow. Den Abschluss der Festivitäten bilden der Frühschoppen am nächsten Morgen mit DJ Zimmi und Ritterkämpfen.