Jihlava (tza). Die frischgebackene Mannschaft des Jahres in Sachsen-Anhalt, der SKV Rot-Weiß Zerbst, ist auf dem besten Wege, die Erfolge aus dem Vorjahr weitgehend zu wiederholen. Mit einem überlegenen 7:1 (3700:3479)-Sieg im Champions-League-Rückspiel bei KK PSJ Jihlava schafften die Rot-Weißen den Sprung ins Viertelfinale. Hier treffen die Hoffmann & Co. Ende Januar 2011 auf den slowenischen Vertreter KK Kon-struktor Maribor.

Die Ehrung zur Mannschaft des Jahres am Freitagabend bekam besonders Marcus Gerdau gut, denn er schaffte nur 17 Stunden später mit 664 Kegeln einen neuen Einzel-Bahnrekord. Teamchef Timo Hoffmann trug mit ebenfalls Weltklasse darstellenden 644 Kegeln wesentlich dazu bei, dass die Zerbster den bestehenden Mannschafts-Bahnrekord beim tschechischen Meister regelrecht pulverisierten.