Berlin l Zweites Auswärtsspiel, zweite Niederlage: Fußball-Regionalligist 1. FC Magdeburg verlor am Sonntag bei der U 23 von Union Berlin mit 1:3 (0:3) und leistete dabei in den ersten 45 Minuten schlimme Abwehrschnitzer.

Die Partie im Jahnsportpark, wo der FCM schon so oft verloren hatte, begann frühzeitig mit einem weiteren Negativ-erlebnis. Gerade drei Minuten waren gespielt, da verschätzte sich Kevin Nennhuber und unterlief einen hohen Ball, so dass Tugay Uzan allein auf Keeper Matthias Tischer zulaufen und vollstrecken konnte.

Die Gäste, im Übrigen mit der gleichen Anfangsformation wie beim 3:1 über Halberstadt, zeigten sich von diesem Schock zwar ziemlich unbeeindruckt und suchten ihr Heil in der Offensive, vernachlässigten aber mitunter sträflich die Deckungsarbeit. Nach einer halben Stunde setzte sich der wieselflinke Uzan erneut in Szene, lief in die Schnittstelle der Abwehr und schlenzte den Ball über Tischer hinweg zum 2:0 ins Netz. Wenig später fast das 3:0, doch diesmal war Tischer bei einem Kopfball reaktionsschnell zur Stelle. Auf der Gegenseite hatte Christian Beck Pech, dass sein Flugkopfball nur knapp am linken Eck vorbeiging (36.).

Kurz vor der Pause dann aber doch noch der dritte Gegentreffer. Nach einem Gestocher im Strafraum, bei dem der FCM den Ball nicht aus der Gefahrenzone bekam, ließ Christopher Handke gegen Uzan das Bein stehen, und David Hollwitz verwandelte den fälligen Foulelfmeter zum 3:0.

Zur zweiten Halbzeit brachte Trainer Andreas Petersen mit Lars Fuchs und Felix Schiller für die schwachen Christopher Reinhard und Nennhuber zwei frische Kräfte. Der Club dominierte nun zwar über weite Strecken das Geschehen, auch weil sich Union weit zurückzog, doch erst in der 78. Minute gelang eine Resultatsverbesserung, als Nico Hammann einen an Lars Fuchs verursachten Foulelfmeter zum 3:1-Endstand verwandelte. Petersens knallhartes Fazit: "Wir waren in der ersten Hälfte nicht präsent, haben billige, naive und dämliche Gegentore kassiert." Und: "Union hat gespielt wie eine Männermannschaft, wir dagegen wie eine U-19-Truppe. Ich bin maßlos enttäuscht."

Union Berlin: Patzler - Oschkenat, Mlynikowski, Reimann, Trapp, Zolinski, Hollwitz, Zejnullahu (85. Mayoungou, Giese, Wedemann (46. Grüneberg), Uzan (59. Oschmann)

FCM: Tischer - Hammann, Handke, Nennhuber (46. Schiller), Lange, Bärje, Puttkammer, Sowislo, Reinhard (46. Fuchs), Viteritti (70. Schmunck), Beck

Schiedsrichter: Stolz (Pritzwalk). Zuschauer: 742. Tore: 1:0 Uzan (3.), 2:0 Uzan (30.), 3:0 Hollwitz (45./Foulelfmeter), 3:1 Hammann (78./Foulelfmeter). Gelb: Mlynikowski, Trapp, Zolinski, Grüneberg / Puttkammer, Bärje, Lange

Bilder