Magdeburg l Vorbereitung zum Stühlerücken beim FCM. "Wir wollen uns möglichst noch in der Winterpause verstärken, allerdings ohne Schnellschüsse", hatte Peter Fechner, Präsident des Fußball-Regionalligisten, kürzlich erklärt. Sportdirektor Detlef Ullrich und das Trainerduo Ronny Thielemann/Carsten Müller hatten prompt reagiert und am Dienstag und gestern vier Akteure einem zweitägigen Test unterzogen.

Dabei handelt es sich um Bastian Hohmann (Germania Schöneiche/Oberliga Nord), den Ungar Donat Laszkowich, den Polen Maciej Kryszkowicz, einen Freund von Dawid Krieger, sowie den US-Amerikaner Christian Silver. Linksfuß Laszkowich kam zuletzt in der 2. ungarischen Liga zu vier Einsätzen für Paksi FC, er ist 20 Jahre und ein Mittelfeldspieler (Volksstimme berichtete).

Ullrich, an beiden Tagen Augenzeuge des Probetrainings, konstatierte gestern Abend nüchtern: "Wir haben Talente gesehen, aber niemanden, der für uns ab Januar eine tatsächliche Verstärkung darstellen würde. Zumeist fehlte es an der nötigen Kraft." Der FCM-Sportchef wollte gestern nicht ausschließen, "dass wir mit dem einen oder anderen im Sommer noch einmal Kontakt aufnehmen", bekräftigte aber die Auffassung des Präsidenten, "keine Schnellschüsse" zu machen, denn "wenn wir uns für jemanden entscheiden, dann muss die Wahrscheinlichkeit, dass er uns in der Rückrunde helfen kann, sehr groß sein".

In diesem Jahr sind keine weiteren Tests vorgesehen. Ullrich weiter: "Wir konzentrieren uns jetzt auf das Spiel bei der U 23 von Hertha BSC. Dann wollen wir Kraft und Fitness tanken für das Neue Jahr." Die beiden ins Gespräch gebrachten Tschechen sind weiterhin für Ullrich kein Thema.