Baden-Baden (dpa) l Das Weihnachtsfest fällt für Dirk Nowitzki in diesem Jahr weitgehend aus, doch beschert werden könnte der Basketball-Superstar bereits an diesem Sonntag. Bei der 65. Gala "Sportler des Jahres" in Baden-Baden gilt der 33-Jährige nach seinem NBA-Titel mit den Dallas Mavericks neben dem zweifachen Formel-1-Weltmeister und letztjährigen Sieger Sebastian Vettel als der große Favorit.

Nowitzki kann im Kurhaus nicht selbst dabei sein - die Saison in der nordamerikanischen Profiliga NBA beginnt nach dem monatelangen Arbeitskampf ausgerechnet am ersten Weihnachtsfeiertag. Der Würzburger wird im ZDF, das den festlichen Jahresabschluss überträgt (21.45 Uhr), von Dallas aus zugespielt.

Weil auch der urlaubende Vettel wohl nicht kommen wird, sind Klaus Dobbratz vom Veranstalter ISK und das ZDF sehr froh, dass Biathlon-Rekordweltmeisterin Magdalena Neuner dabei sein kann. Die Doppel-Olympiasiegerin hat für die Mixed-Staffel beim Weltcup in Hochfilzen frei bekommen. Der 24-Jährigen wird zugetraut, zum zweiten Mal nach 2007 "Sportlerin des Jahres" zu werden und damit auf ihrer Abschiedstour eine weitere große Auszeichnung zu erhalten. Bei der seit 1947 durchgeführten Wahl haben 1500 Sportjournalisten abgestimmt. "Das ist ein neuer Rekord", sagte Dobbratz.

Mitfeiern soll auch Fußball-Bundestrainer Joachim Löw. Die Nationalelf gilt dank ihrer reibungslosen EM-Qualifikation als Mitfavorit in der Kategorie "Mannschaft des Jahres", in der sie auch 2010 gesiegt hatte. Doch auch der deutsche Meister Borussia Dortmund und der Deutschland-Achter, im Sommer zum dritten Mal in Serie Weltmeister, werden vorne erwartet. Eine Delegation der Dortmunder um Kult-Trainer Jürgen Klopp wird eigens mit einer Privatmaschine eingeflogen.

Wie wichtig die Veranstaltung vielen Top-Athleten ist, zeigt der erst 17-jährige Philip Köster: Der zweitjüngste Surf-Weltmeister aller Zeiten reist eigens von seinem Wohnort Gran Canaria ins winterkalte Baden-Baden, um mit der deutschen Sportelite zu feiern.