Halberstadt l Trainer Andreas Petersen bittet seine Regionalliga-Fußballer von Aufsteiger Germania Halberstadt morgen um 14 Uhr zum Trainingsauftakt. Auf dem Vorbereitungsplan stehen neben vier Hallenturnieren auch fünf Testspiele.

Die erste Hiobsbotschaft erhielt der Coach bereits vor Trainingsstart. Die Verletzung von Philip Schubert stellte sich als Muskelfaserriss heraus. Damit wird der Mittelfeldspieler längerfristig fehlen.

Prominentester Gegner ist Zweitligist Dynamo Dresden am 8. Januar in Grimma. Einen Tag zuvor gehen die Halberstädter als großer Favorit und Titelverteidiger in das Hallenturnier in Ilsenburg. Ab 14 Uhr rollt der Ball in der Harzlandhalle.

Am Mittwoch testen die Halberstädter in Aschersleben gegen den SV Babelsberg. Die Mannschaft von Dietmar Demuth belegt derzeit Rang zwölf in der 3. Liga. Für den 19. Januar ist ein Testspiel mit Eintracht Trier (Regionalliga West) vereinbart. "Für mich ist dieses Spiel das interessanteste. Es ist ein Gradmesser und ein spannender Quervergleich mit der anderen Staffel", sagt Germanias Fait-Florian Banser. In den Tagen danach stehen die Hallenturniere in Magdeburg und Aschersleben sowie die Partie gegen den Spitzenreiter der Oberliga Nord, FC Hansa Rostock II, auf dem Programm. Nach dem Trainingslager in Braunschweig bestreitet die Germania das letzte Vorbereitungsspiel gegen Neubrandenburg.

Vorbereitung im Überblick:

06.01.: Trainingsauftakt (14 Uhr)

07.01.: Hallenturnier in Ilsenburg

08.01.: Testspiel gegen Dynamo Dresden in Grimma (14 Uhr)

11.01.: Testspiel gegen SV Babelsberg in Aschersleben (18 Uhr)

14.01.: Hallenturnier in Nordhausen

19.01.: Testspiel gegen Eintracht Trier in Halberstadt (18 Uhr)

20.01.: Hallenturnier in Magdeburg: Kroschke-Cup (17 Uhr)

21.01.: Hallenturnier in Aschersleben (17 Uhr)

22.01.: Testspiel gegen Hansa Rostock II in Aschersleben (14 Uhr)

27.01. - 29.01.: Trainingslager in Braunschweig

04.02.: Testspiel beim 1. FC Neubrandenburg (13 Uhr)