1. Startseite
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Regionalsport
  6. >
  7. Schwimmen: Gose und Märtens vom SCM veredeln WM-Auftakt

SchwimmenGose und Märtens vom SCM veredeln WM-Auftakt

Isabel Gose und Lukas Märtens vom SCM haben in ihrem ersten Rennen bei der Weltmeisterschaft in Doha geglänzt.

Von Daniel Hübner 11.02.2024, 17:38
Isabel Gose hat ihre erste WM-Medaille gewonnen.
Isabel Gose hat ihre erste WM-Medaille gewonnen. Hassan Ammar/AP/dpa

Doha/Magdeburg. - Für Isabel Gose hat sich der Traum von der ersten WM-Medaille auf der langen Bahn erfüllt: Bei den Welttitelkämpfen in Doha kraulte die 21-Jährige vom SC Magdeburg über 400 Meter Freistil zu Bronze. Und dies mit einem deutschen Rekord. Gose schlug nach 4:02,39 Minuten an und verbesserte ihre bisherige Bestmarke um 0,63 Sekunden. Es gewann Erika Fairweather aus Neuseeland, die ebenfalls in Bestzeit von 3:59,44 Minuten vor Bingji Lee (China/4:01,62) Minuten anschlug. „Ich bin erschöpft, aber glücklich“, sagte Gose im Zielinterview.

Bronze auch für Märtens

Zuvor war Lukas Märtens ebenfalls zur Bronzemedaille über jene Distanz gerauscht. Der 22-Jährige lag hinter dem fulminant anschwimmenden Woomin Kim aus Südkorea lange auf Silberkurs, als der Australier Elijah Winnington mit der letzten Wende auf den Magdeburger aufschloss. Nach einem fantastischen Finish setzte sich Kim letztlich mit 3:42,71 Minuten durch. Winnington folgte mit 0,15, Märtens mit 0,25 Sekunden Rückstand. Für den Schützling von Trainer Bernd Berkhahn war es bereits die dritte WM-Medaille über die 400 Meter Freistil nach Silber 2022 in Budapest und Bronze im vergangenen Jahr in Fukuoka.