Boxen

SES-Boxer Dzemski sorgt für gebrochene Nase beim Gegner

Beim SES-Kampfabend im Maritim Hotel blieben die Gürtel in Magdeburg. Michael Eifert holte sich im Halbschwergewicht die IBF-Interconti-Krone. Und Tom Dzemski darf sich in der selben Gewichtsklasse jetzt Deutscher Meister nennen.

Von René Miller Aktualisiert: 18.07.2022, 10:39
SES-Halbschwergewichtler Tom Dzemski (r.) bestimmte das Duell gegen Alexander Lorch ganz klar und gewann vorzeitig den deutschen Meistertitel.
SES-Halbschwergewichtler Tom Dzemski (r.) bestimmte das Duell gegen Alexander Lorch ganz klar und gewann vorzeitig den deutschen Meistertitel. Foto: Eroll Popova

Magdeburg - Freudestrahlend steuerte Tom Dzemski nach seinem gewonnenen Kampf auf den Kühlschrank im VIP-Raum zu. Doch was sein Gegner Alexander Lorch beim SES-Boxabend im Maritim Hotel am Sonnabend vorher im Ring vergeblich versuchte, schaffte der Dopingkontrolleur und stoppte Dzemski mit einem lauten „Nein, kein Bier!“. Der 25-Jährige schaute verdutzt. Schließlich fördert ja bekanntlich der Gerstensaft den Drang zur Toilette. Und weil Dzemski es noch nicht geschafft hatte, die für eine Dopingprobe nötigen Tröpfchen abzugeben, ließ ihn der Kontrolleur nicht aus den Augen. Als Dzemski später ohne Begleitung zum Kühlschrank stürmte, war klar, dass es auch ohne Bier mit der Urin-Probe geklappt hatte.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Aktionsabo

Volksstimme+ 1 Jahr für nur einmalig 59 € statt 119,52€.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt kostenlos >>REGISTRIEREN<< und 7 Tage gratis lesen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.