Venlo (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat die Vorbereitung für die EM-Qualifikationsspiele gegen Weißrussland und Estland ohne Matthias Ginter begonnen.

Der Abwehrspieler von Borussia Mönchengladbach fehlte am Montagvormittag beim ersten Training in Venlo als einziger Akteur aus dem 22 Spieler umfassenden DFB-Kader. Der 25-jährige Ginter werde nach seiner Hochzeit verspätet zum Nationalteam stoßen, berichtete der Deutsche Fußball-Bund.

Nach dem Ausfall von Bundestrainer Joachim Löw fungiert Marcus Sorg im Kurztrainingslager in den Niederlanden und bei den zwei Punktspielen als Interimschef. Löws Assistent packte aber wie gewohnt auf dem Trainingsplatz mit an. Der 53-Jährige schleppte mit weiteren Betreuern unter anderem ein Tor aufs Spielfeld.

An diesem Mittwoch wird der von Kapitän Manuel Neuer angeführte Kader in Aachen vor 30.000 Fans ein Trainingsspiel absolvieren. Am 7. Juni fliegt der DFB-Tross von Düsseldorf nach Minsk. Im Stadion in Borissow findet dann am folgenden Tag (20.45 Uhr MESZ/RTL) das Spiel gegen die Weißrussen statt. Das deutsche Team war mit einem 3:2-Erfolg gegen die Niederlande in die Ausscheidung für die EM 2020 gestartet.

Terminplan Nationalmannschaft

Sportliche Leitung der Nationalmannschaft

Fakten zu Bundestainer Löw

DFB-Spielbilanz gegen 91 Gegner

Deutsche Nationalspieler von A bis Z

Deutsche Rekordspieler

Rekordtorschützen

Team hinter dem Team

Historie der Nationalmannschaft

Infos zur EM 2020

Infos zur EM-Qualifikation und Gruppen

Austragungsorte der EM 2020

Spielplan EM-Quali 2020

DFB-Mitteilung zum Event in Aachen

Aktueller DFB-Kader

Fakten zu Co-Trainer Marcus Sorg