Dundee (dpa) - Die Hockey-Damen des Uhlenhorster HC Hamburg haben zum zweiten Mal in ihrer Vereinsgeschichte den Hallenhockey-Europapokal der Landesmeister gewonnen.

Im Endspiel des Turniers im schottischen Dundee besiegten die Hanseatinnen am Sonntag Spaniens Titelträger Club Campo de Madrid klar 6:2 (4:1). Ihren ersten Champions-Cup-Titel hatten die UHC-Damen, die im Halbfinale dank einer Aufholjagd den ukrainischen Vertreter MSC Sumchamka 4:3 (0:3) bezwungen hatten, vor drei Jahren in Šiauliai/Litauen geholt.

Spielführerin Janne-Müller Wieland (2 Treffer), die dreifache Halbfinal-Torschützin Katharina Otte und Belen Iglesias Marcos (je 1) schossen im Finale eine schnelle 4:0-Führung heraus. Die Treffer fünf und sechs steuerten in der Schlussphase Charlotte van Bodegom und Lena Micheel für die weitgehend spielbestimmenden Norddeutschen bei.

Endspiel-Statistik des Europäischen Hockey-Verbandes EHF