Changzhou (dpa) - Die deutschen Hockey-Damen haben in der neuen Pro League im vierten Spiel ihre erste Niederlage kassiert.

In Changzhou musste sich die verjüngte Auswahl von Bundestrainer Xavier Reckinger trotz zum Teil drückender Überlegenheit Gastgeber China 1:2 (0:1) geschlagen geben. Der Treffer der Hamburgerin Hannah Gablac (53. Minute) kam zu spät und reichte nur noch zum Ehrentreffer.

"Es ist schon enttäuschend, dass wir das Match verlieren. Man muss aber auch kritisch sagen, dass wir heute nicht gut genug waren, um Punkte zu holen", monierte der Bundestrainer. Zuvor hatte sein Team in den Auswärtsspielen in Australien (2:2), Neuseeland (3:1) und Argentinien (2:2) fünf Punkte gesammelt. "Heute hat mir bei einigen das Feuer gefehlt", kritisierte Reckinger.

Spielbericht auf hockey.de