Hamburg (dpa) - Der Spanier Mario Mola hat den ITU World Triathlon in Hamburg gewonnen. Der 28-Jährige schaffte auf der Sprintdistanz über 750 Meter Schwimmen, 21 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen eine Zeit von 53:24 Minuten.

Titelverteidiger Mola baute damit seine Führung im WM-Gesamtklassement aus. Zweiter wurde der Gesamtzweite Vincent Luis aus Frankreich (53:29) vor dem Südafrikaner Richard Murray (53:32).

Die deutschen Triathleten hatten mit den vorderen Rängen nichts zu tun. Der deutsche Meister Lasse Lührs aus Potsdam kam in 54:35 Minuten auf Platz 29. Sein Teamkamerad Jonas Schomburg aus Hannover (55:00) wurde im Feld der 58 Teilnehmer 34.

Hamburg ist die fünfte Station der acht Veranstaltungen umfassenden WM-Serie. Das Finale findet Mitte September in Gold Coast (Australien) statt. In der Hansestadt wird die zweitägige Veranstaltung am folgenden Tag mit der WM der Mixed-Teams fortgesetzt. .

Triathlon-Serie