Warendorf (dpa) - Mit einem Sieg haben Deutschlands Wasserballer ihre zehnmonatige Länderspielpause beendet.

Bei der Vorbereitung auf das Olympia-Qualifikationsturnier in Rotterdam im Februar siegte die Vertretung des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) in Warendorf nach einer starken Vorstellung mit 18:9 (7:1, 6:3, 3:1, 2:4) gegen Georgien. Es war der erste Länderspielauftritt des WM-Achten seit dem 11. März vergangenen Jahres.

"Das war ein Knallerspiel", kommentierte Bundestrainer Hagen Stamm. Die DSV-Auswahl zeigte sich trotz langer Trainingstage von Beginn an in Spielfreude und führte bereits nach dem Auftaktviertel mit 7:1. Erfolgreichste Werfer waren mit jeweils vier Treffern Mateo Cuk, Marko Stamm und U19-Spieler Zoran Bodzic. Daneben waren Lucas Gielen, Niclas Schipper (beide 2), Maurice Jüngling und Marc Gansen erfolgreich.

© dpa-infocom, dpa:210119-99-90756/2

Wasserball-Nationalmannschaft