Halle (dpa) - Dank einer für ihn überraschend schnellen Genesung kann Deutschlands bester Tennisspieler Alexander Zverev beim ATP-Turnier im westfälischen Halle in der kommenden Woche antreten.

Nach Angaben der Veranstalter hatte sich der 21 Jahre alte Hamburger bei seinem Viertelfinal-Aus bei den French Open einen Muskelriss im linken Oberschenkel zugezogen. "Eigentlich dauert dieser Heilungsprozess bis zu vier Wochen, bei mir ist das innerhalb von neun Tagen wieder zusammengewachsen", sagte Zverev und ergänzte: "Zuerst musste ich befürchten, dass ich in Halle und Wimbledon gar nicht spielen kann."

In der ersten Runde des Rasen-Turniers bekommt es der Weltranglisten-Dritte mit dem Kroaten Borna Coric zu tun. Damit hat Zverev eine knifflige Aufgabe vor sich. "Ich habe heute zum ersten Mal richtig trainiert und mich richtig bewegt. Und es war alles okay", sagte der Vorjahresfinalist.

Tableau