Paris (dpa) - Die Vereinigung der professionellen männlichen Tennisspieler ATP hat die Tennis-Weltrangliste für die Zeit der Coronavirus-Pandemie eingefroren.

Dem Serben Novak Djokovic werden die entsprechenden Wochen an der Spitze des Rankings nach einem Bericht der französische Zeitung "L'Equipe" damit nicht angerechnet. Offiziell gemacht hat die ATP ihre Entscheidung allerdings noch nicht.

Djokovic bleibt damit auf den 282 Wochen sitzen, in denen er Weltranglisten-Erster war. In der ewigen Bestenliste liegt der Serbe an dritter Stelle hinter dem Schweizer Roger Federer (310 Wochen) und dem Amerikaner Pete Sampras (286 Wochen). Die letzte Weltrangliste hat die ATP am 16. März veröffentlicht.

Im Tennis ruht der Spielbetrieb wegen des Coronavirus mindestens bis zum 13. Juli. Die ATP und die Spielerinnen-Organisation WTA arbeiten daran, wie die Weltrangliste aussehen soll, wenn die Spiele wieder aufgenommen werden können.

Bericht

Weltrangliste

Bestenliste