Shenzhen (dpa) - Titelverteidigerin Jelina Switolina hat bei den WTA Finals ihre Auftaktpartie gewonnen. Die Ukrainerin setzte sich im chinesischen Shenzhen gegen die Tschechin Karolina Pliskova mit 7:6 (14:12), 6:4 durch.

Switolina benötigte 1:53 Stunden für ihren Erfolg. Im ersten Durchgang nutzte sie im Tiebreak erst ihren siebten Satzball und musste zudem einen Satzball von Pliskova abwehren.

Einen erfolgreichen Start feierte auch Simona Halep. Die Rumänin rang im zweiten Spiel der Lila Gruppe US-Open-Siegerin Bianca Andreescu aus Kanada mit 3:6, 7:6 (8:6), 6:3 nieder. Halep machte ihren Sieg nach 2:34 Stunden klar, musste im zweiten Satz aber sogar einen Matchball von Andreescu abwehren.

Auch Fed-Cup-Spielerin Anna-Lena Grönefeld legte mit ihrer niederländischen Doppelpartnerin Demi Schuurs einen erfolgreichen Start in die WTA Finals hin. Grönefeld und Schuurs setzten sich in ihrem ersten Gruppenspiel gegen das an Nummer eins gesetzte Duo Elise Mertens aus Belgien und Aryna Sabalenka aus Weißrussland überraschend mit 7:5, 1:6, 10:7 durch und machten damit einen ersten Schritt in Richtung Halbfinale. Die gebürtige Nordhornerin spielt erst seit April dieses Jahres mit Schuurs zusammen. Schon die Qualifikation für den Jahresabschluss der acht besten Tennis-Doppel der Saison war ein großer Erfolg.

Angelique Kerber hatte sich im Einzel nach einer schwachen Saison nicht für den Jahresabschluss der acht besten Tennisspielerinnen qualifizieren können.

WTA Finals