Brisbane (dpa) - Die Tennis-Damen aus Australien haben als erstes Team das Endspiel im Fed Cup erreicht. Die Gastgeberinnen setzten sich in Brisbane mit 3:2 gegen Weißrussland durch.

Die Entscheidung fiel erst im abschließenden Doppel, das Ashleigh Barty und Samantha Stosur mit 7:5, 3:6, 6:2 gegen Victoria Asarenka und Aryna Sabalenka gewannen.

Gegner im Finale am 9. und 10. November ist der Sieger des zweiten Halbfinales zwischen dem zweimaligen Cup-Sieger Frankreich und Rumänien, das noch nie im Finale war. Vor dem zweiten Tag in Rouen steht es 1:1. Die Australierinnen haben den Fed Cup schon siebenmal geholt, der letzte Erfolg liegt allerdings bereits 45 Jahre zurück, die bislang letzte Finalteilnahme 26 Jahre. Weißrussland hatte in der Runde zuvor die ersatzgeschwächte deutsche Auswahl mit 4:0 besiegt.

Die Begegnung in Brisbane war spannend bis zum Schluss. Die in diesem Jahr stark aufspielende Barty sorgte mit dem 6:2, 6:2 gegen Sabalenka am zweiten Tag zunächst für die 2:1-Führung und gewann damit auch ihr zweites Einzel. Die einstige Weltranglisten-Erste Asarenka glich mit dem ebenso klaren 6:1, 6:1 gegen die frühere US-Open-Siegerin Stosur aus, so dass erst das Doppel entschied.

Infos zu Australien-Weißrussland auf Fed-Cup-Homepage

Infos zu Frankreich-Rumänien auf Fed-Cup-Homepage

Tableau der Weltgruppe

Alle Endspiele im Fed Cup