Sydney (dpa) - Zum Auftakt des neuen ATP Cups ist den Organisatoren eine Panne passiert. Die Veranstalter entschuldigten sich dafür, die falsche Hymne für die Republik Moldau gespielt zu haben.

"Es tut uns aufrichtig leid und wir haben uns persönlich beim Team Moldau entschuldigt", teilten sie mit. Medienberichten zufolge war vor der Partie gegen Belgien in Sydney die rumänische Hymne zu hören gewesen. Belgiens Tennisprofis setzten sich anschließend im Spiel der Gruppe C mit 3:0 durch. Der Wettbewerb wird erstmals mit 24 Nationen in Sydney, Perth und Brisbane ausgetragen.

Ergebnisse

Entschuldigung der Organisatoren