Melbourne (dpa) - Die spanische Tennisspielerin Paula Badosa ist während ihrer Quarantäne in Melbourne positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Sie sei in ein anderes Hotel verlegt worden und werde dort medizinisch betreut, teilte die 23-Jährige auf Twitter mit. "Ich fühle mich unwohl und weise Symptome auf", schrieb die Nummer 67 der Welt. "Aber ich hoffe, so schnell wie möglich wieder fit zu sein."

Badosa ist die erste Spielerin, die nach ihrer Ankunft in Australien einen positiven Corona-Test öffentlich gemacht hat. Laut den Behörden im Bundesstaat Victoria sollen bis zu vier Profis mit dem Virus infiziert sein. Die Veranstalter der am 8. Februar beginnenden Australian Open hatten das dementiert.

Da es auf einigen der Charterflüge nach Australien positive Fälle gab, befinden sich aktuell mehr als 70 Profis sowie Betreuer für 14 Tage in strikter Quarantäne und dürfen ihre Zimmer nicht verlassen. Zu ihnen gehört auch Angelique Kerber. Die übrigen Spielerinnen und Spieler dürfen zumindest für fünf Stunden am Tag ihre Hotelzimmer zum Training verlassen.

© dpa-infocom, dpa:210121-99-119795/2

Badosa-Tweet

Badosa-Profil auf WTA-Homepage

Homepage Australian Open