Prag (dpa) - Der Schweizer Tennisprofi Stan Wawrinka hat das Challenger-Turnier in Prag gewonnen. Der 35-Jährige setzte sich im Finale der unterklassigen Veranstaltung gegen den Russen Aslan Karazew mit 7:6 (7:2), 6:4 durch.

Damit feierte Wawrinka, der in seiner Karriere bislang drei Grand-Slam-Turniere gewinnen konnte, ein erfolgreiches Comeback nach der langen Corona-Pause. An den am 31. August beginnenden US Open in New York wird der Schweizer nicht teilnehmen.

Wawrinka will sich stattdessen auf die Sandplatz-Saison in Europa konzentrieren, die nach den US Open ansteht.

© dpa-infocom, dpa:200822-99-267250/2

Infos auf ATP-Homepage