London (dpa) - Der Weltranglisten-Siebte Alexander Zverev würde die Quarantäne in Australien in Kauf nehmen und dafür frühzeitig zum Tennis-Saisonauftakt anreisen.

"Dieses Jahr müssen alle Spieler zwei Wochen vor Turnierbeginn in Australien sein. Ich werde Mitte Dezember dorthin reisen. Das heißt, Weihnachten werde ich in Australien sein", sagte der 23 Jahre alte Hamburger der Deutschen Presse-Agentur.

Nach ihrer Einreise müssen die Spielerinnen und Spieler nach derzeitigem Stand für zwei Wochen in Quarantäne. "Das Gute ist, dass wir während dieser Zeit trainieren können. Und in einem Resort untergebracht sind. Es ist zwar nicht perfekt, aber besser, als nur in einem Hotelzimmer zu sitzen", sagte Zverev.

Von Sonntag an tritt der US-Open-Finalist bei den ATP Finals in London an, dem Saisonabschluss der besten acht Tennisprofis des Jahres. "Die ATP Finals in London sind ein ganz besonderes Turnier. Es ist der schwerste Wettkampf des Jahres", meinet Zverev. "Du musst vom ersten Schlag an hochkonzentriert sein, kannst - anders als bei manch anderem Turnier, wo die Bandbreite der teilnehmenden Spieler viel größer ist - kein einziges Spiel etwas ruhiger angehen."

Zverev ist in die Vorrundengruppe unter anderen mit dem serbischen Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic gelost worden. Seinen ersten Auftritt hat er am Montag.

© dpa-infocom, dpa:201112-99-314671/3

Tweet zur Auslosung

ATP-Mitteilung

ATP-Weltrangliste

Zverev-Profil auf ATP-Homepage

Zverevs bisheriges Abschneiden bei den ATP Finals