Berlin (dpa) - Nur drei Wochen nach den Anschlägen von Paris entscheidet das deutsche Parlament, Soldaten in den Kampf gegen die Terrormiliz IS zu entsenden. Die Opposition sieht die Mission mit allergrößtem Unbehagen. Kanzleramtschef Altmaier schließt eine Zusammenarbeit mit der syrischen Armee aus.