Rom (dpa) - Seit seiner Wahl macht sich Papst Franziskus für eine Kirche der Armen stark. Zu Weihnachten erinnert er daran, dass Jesus in Armut zur Welt kam. Er helfe dabei, das Wesentliche zu erfassen. In einer Kultur der Gleichgültigkeit solle der Lebensstil der Christen erfüllt sein von Erbarmen, Einfühlungsvermögen, Mitleid und Barmherzigkeit.