Berlin (dpa) - Der "Fast and Furious"-Star und Profi-Wrestler Dwayne "The Rock" Johnson hat auch in der Corona-Pandemie seinen Platz als Topverdiener Hollywoods behauptet.

Laut dem US-Magazin "Forbes" verdiente Johnson binnen zwölf Monaten geschätzte 87,5 Millionen US-Dollar (rund 74,6 Millionen Euro). Es ist das dritte Mal, dass der 48-Jährige an der Spitze des Branchen-Rankings steht. Seinen Erfolg verdankt er demnach unter anderem einer Gage von 23,5 Millionen Dollar für den Action-Film "Red Notice".

Auf Platz zwei des Rankings schaffte es der "Deadpool"-Schauspieler Ryan Reynolds (71,5 Millionen Dollar), Mark Wahlberg belegte den dritten Platz (58 Millionen Dollar). Zusammengerechnet wurden die Einkünfte zwischen dem 1. Juni 2019 und dem 1. Juni 2020.

© dpa-infocom, dpa:200812-99-135658/2

Forbes-Liste