Venedig (dpa) - Der spanische Regisseur Pedro Almodóvar ist beim Filmfestival Venedig mit dem Goldenen Löwen für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden. Der 69-Jährige nahm den Ehrenlöwen in der Lagunenstadt entgegen.

"Dieser Löwe wird mein Haustier, genauso wie die zwei Katzen, mit denen ich zusammenlebe", erklärte der Filmemacher vorab.

Almodóvar gehört zu den bekanntesten spanischen Regisseuren. Er gewann bereits zwei Oscars: Im Jahr 2000 für die Tragikomödie "Alles über meine Mutter" als bester nicht-englischsprachiger Film und 2003 für das beste Original-Drehbuch zum Drama "Sprich mit ihr". Zu seinen gefeierten Werken gehört auch "Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs" (1988). Vor einigen Wochen ist außerdem sein aktueller Film "Leid und Herrlichkeit" mit Antonio Banderas in den Kinos angelaufen.

Almodóvar "ist ein Filmemacher, der uns die facettenreichsten,  kontroversesten und provokativsten Porträts aus dem post-Franco Spanien gegeben hat", begründete Festivalleiter Alberto Barbera den Ehrenlöwen.

Webseite Filmfest Venedig

Biennale bei Twitter

   

Bilder