London (dpa) - Der britische Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) verbringen gemeinsam mit Baby Archie ihren mehrwöchigen Familienurlaub in Kanada.

"Sie genießen die Warmherzigkeit des kanadischen Volkes und die Schönheit der Landschaft gemeinsam mit ihrem jungen Sohn", teilte eine Sprecherin der Royals in London mit. Die kleine Familie hatte zuvor eine sechswöchige Pause angekündigt, aber nicht mitgeteilt, wo sie sie verbringen wird.

Die Herzogin von Sussex habe sieben Jahre lang in Kanada gelebt, bevor sie Mitglied der Königlichen Familie wurde, sagte die Sprecherin. Auch Prinz Harry sei viele Jahre ein regelmäßiger Besucher des Landes gewesen. "Die Entscheidung ... für Kanada zeigt, wie wichtig beiden dieser Commonwealth-Staat ist." Meghan hatte als Schauspielerin in Kanada für die US-Serie "Suits" gearbeitet.

Zu Weihnachten werden Harry, Meghan und Archie nicht bei der Queen auf dem Landsitz Sandringham sein, sondern stattdessen mit Meghans Mutter Doria Ragland das Fest verbringen. Auch der 98 Jahre alte Prinz Philip könnte beim traditionellen Weihnachtsfest der Royals in Sandringham fehlen. Er war am Freitag in eine Londoner Klinik eingewiesen worden. Der Buckingham-Palast sprach von einer reinen Vorsichtsmaßnahme und wollte keine Details nennen. Am Samstag wurde der Eingang zum Krankenhaus weiterhin bewacht.