Los Angeles (dpa) - Der britische Schauspieler Dev Patel (28, "Lion") geht hinter die Kamera. Mit dem geplanten Thriller "Monkey Man" will Patel sein Regiedebüt geben, wie die US-Branchenblätter "Hollywood Reporter" und "Variety"berichteten.

Der "Slumdog Millionär"-Star, der mit seiner Rolle in dem Indien-Drama "Lion" 2017 für einen Oscar nominiert war, ist auch als Co-Autor, Produzent und Hauptdarsteller an Bord.

Patel wird in dem Rachethriller einen Ex-Häftling spielen, der in der indischen Metropole Mumbai mit kriminellen Konzerngeschäften und Profitgier konfrontiert wird. Die Dreharbeiten sollen im Frühjahr 2019 beginnen.

Patel stand zuletzt für den Terror-Thriller "Hotel Mumbai" und das Drama "The Personal History of David Copperfield" vor der Kamera.