New York (dpa) - Eishockey-Nationaltorwart Thomas Greiss ist in der Nordamerika-Liga NHL erstmals seit knapp zwei Jahren ohne Gegentor geblieben und hat den New York Islanders zu einem klaren Sieg verholfen. Die Islanders gewannen daheim 4:0 im Nachbarschaftsduell gegen die New Jersey Devils.

Der zweimal erfolgreiche Tscheche Marek Zidlicky (8./40.), John Tavares (12.) und Matt Martin (28.) entschieden die Partie mit ihren Treffern frühzeitig. Der als Nummer zwei geholte Greiss absolvierte dabei bereits seinen 14. Einsatz in dieser Saison und schaffte dabei seinen ersten sogenannten Shutout seit dem 28. Januar 2014.

Es ist immer schön, etwas mehr spielen zu können, sagte der 29-Jährige. Das macht es einfacher. Du bist mehr im Schwung, dein Timing ist besser, und du siehst den Puck besser, erklärte der frühere Kölner. Sein Team liegt dank des zweiten Erfolges binnen 24 Stunden nun auf Platz drei im Osten der Liga.

Statistik auf NHL-Homepage