Houston (dpa) - Das NFL-Team der Houston Texans hat sich nach vier Niederlagen von Trainer und Manager Bill O'Brien getrennt. Das teilte Texans-Boss Cal McNair in einer Stellugnahme auf der Homepage des American-Football-Clubs mit.

Der 50 Jahre alte O'Brien war seit 2014 bei den Texans. Für Aufsehen sorgte er in der Saisonpause damit, Star-Receiver DeAndre Hopkins in einem Tauschgeschäft gehen zu lassen - ohne annähernd gleichwertigen Ersatz dafür zu bekommen. Das Team um Deshaun Watson war in der vergangenen Saison in den Playoffs trotz einer 17:0-Führung am späteren Champion Kansas City Chiefs gescheitert. Interimstrainer der Texans ist nun Romeo Crennel.

© dpa-infocom, dpa:201006-99-839228/2