Baltimore (dpa) - NFL-Titelverteidiger Kansas City Chiefs hat das mit Spannung erwartete Duell gegen die Baltimore Ravens um Quarterback Lamar Jackson klar und deutlich für sich entschieden.

Beim 34:20 war der Super-Bowl-Champion um Patrick Mahomes zu keiner Zeit wirklich in Gefahr und dominierte vor allem die erste Halbzeit der Football-Partie in Baltimore. Mahomes und Jackson sind die beiden prominentesten und besten Vertreter einer neuen und jungen Generation Quarterbacks. Mahomes gewann in der vergangenen Saison mit den Chiefs die Meisterschaft und wurde als wertvollster Spieler des Super Bowls ausgezeichnet, Jackson bekam diese Ehrung für die Hauptrunde.

Im direkten Duell konnte Jackson mit dem zwei Jahre älteren Mahomes aber nicht mithalten. Mahomes kam auf einen eigenen Touchdown, vier geworfene Touchdown-Pässe und insgesamt Würfe für 385 Yards. Jackson dagegen hatte einen Touchdown und lediglich 97 Yards bei Pässen.

"Wir werden weiter aufbauen und uns verbessern, die Saison ist noch jung", kündigte Mahomes im TV-Sender ESPN an. "Wir hatten einen guten Gameplan. Ich bin stolz."

In seiner Karriere hat Mahomes inzwischen Pässe über mehr als 10 000 Yards geworfen - kein Spieler in der NFL erreichte diese Marke schneller als der 25-Jährige, der seine dritte Saison in der stärksten Football-Liga der Welt spielt und am Montagabend zum 34. Mal auf dem Feld stand. "Die geben diesem Kerl eine halbe Milliarde Dollar nicht ohne Grund. Das ist ein herausragender Spieler", sagte Ravens-Verteidiger Calais Campbell nach der Pleite.

© dpa-infocom, dpa:200929-99-749698/2

NFL-Spielplan

NFL-Profil Jakob Johnson

NFL-Profil Equanimeous St. Brown

NFL-Profil Mark Nzeocha

Jakob Johnson bei den Patriots

St. Brown bei den Packers

Nzeocha bei den 49ers