Stuttgart (dpa) - Der frühere Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm hält eine neue NHL-Saison ab Dezember mit Heim- und Auswärtsspielen sowie den vielen Reisen derzeit nicht für realistisch.

"Momentan kann ich es mir eigentlich nicht so vorstellen", sagte der Assistenztrainer der Los Angeles Kings bei Sky Sport News HD. "In Amerika ist doch noch mehr Chaos als bei uns." Der 41-Jährige hält sich derzeit in seiner Heimat in Bayern auf.

Die nordamerikanische Profiliga NHL hatte die Hauptrunde wegen der Coronavirus-Krise abgebrochen. Derzeit werden in zwei Blasen in den kanadischen Städten Edmonton und Toronto die Playoffs ausgetragen, für die sich Sturm mit den LA Kings nicht qualifiziert hatte.

© dpa-infocom, dpa:200811-99-125250/2

NHL-Spielpplan