Edmonton (dpa) - Die deutschen Nationalspieler Leon Draisaitl und Philipp Grubauer haben ihre Teams in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL zu Siegen geführt.

Draisaitl bereitete beim 5:3 (2:2, 2:1, 1:0)-Sieg gegen die Chicago Blackhwaks zunächst drei Tore vor und traf drei Sekunden vor Schluss zum Endstand ins leere Tor der Gäste. Somit baute der 24 Jahre alte Angreifer seine Führung in der Scorer-Wertung der NHL weiter aus. Mit nun 89 Punkten führt Draisaitl acht Punkte vor seinem Teamkollegen Connor McDavid, der wegen einer Oberschenkelverletzung zwei bis drei Wochen ausfällt. McDavid hatte sich beim 3:2-Sieg gegen die Nashville Predators am Wochenende bei einem Check gegen die Bande verletzt, die Partie aber zu Ende gespielt.

Philipp Grubauer feierte beim 3:0 (1:0, 0:0, 2:0) seiner Colorado Avalanche gegen die Ottawa Senators derweil seinen zweiten Shutout der Saison. Der 28-jährige Torhüter parierte alle 34 Schüsse auf sein Tor. Die formstarken Avalanche festigen mit dem fünften Sieg in Serie Platz zwei in der Western Conference hinter dem aktuellen Stanley-Cup-Sieger St. Louis Blues.

Dessen Partie bei den Anaheim Ducks mit Korbinian Holzer musste abgebrochen werden, nachdem Blues-Verteidiger Jay Bouwmeester im ersten Drittel auf der Bank kollabiert war. Der 36-Jährige wurde notversorgt und mit Herzproblemen in ein Krankenhaus gebracht.

Der Verein teilte in einem ersten Statement mit, dass es sich um einen "kardialen Vorfall" gehandelt habe. Der General Manager der Blues, Doug Armstrong, sagte demnach, dass Bouwmeester wach und ansprechbar war, als er ins Krankenhaus gebracht wurde. Er habe auch seine Arme und Beine bewegen können. "Dank des schnellen Eingriffs unserer und Anaheims medizinischer Abteilung konnten wir Jay schnell stabilisieren", wurde Armstrong zitiert. Für weitere Tests sollte Bouwmeester zunächst im Krankenhaus bleiben.

Für den kanadischen Verteidiger war es der 1241. NHL-Einsatz seiner Karriere. In dieser Saison verpasste er noch kein Spiel. Bouwmeester gehört zum elitären "Triple Gold Club", da er neben dem Stanley Cup auch eine Goldmedaille bei den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi und den Weltmeisterschaften 2003 und 2004 mit Kanada gewann.

Tom Kühnhackl und Thomas Greiss (New York Islanders/5:3 gegen die Philadelphia Flyers) sowie Dominik Kahun (Pittsburgh Penguins/1:2 gegen Tampa Bay Lightning) kamen am Dienstag nicht zum Einsatz.

Statistik zu Oilers - Blackhawks

Statistik zu Avalanche - Senators

NHL-Tabelle

NHL-Statistiken

 

Bilder