Vortrag

Neuer Wein, Musik und alte Burgen

Zwei Abende lang stand der französische Wein im Mittelpunkt im Wolmirstedter Museum.

Von Gudrun Billowie 23.11.2015, 11:55

Wolmirstedt l Dem Beaujolais, dem frischen französischen Wein, widmete das Wolmirstedter Museum zwei aufeinanderfolgende Abende. Das Angebot nahmen die Besucher gerne an, die Veranstaltungen waren schon lange im Vorfeld ausverkauft. Der Wein blieb an diesen Abenden nicht das einzige Genussmittel. Museumsmitarbeiter und Kirchenführer Jörg Bonewitz hatte von seiner Reise in die zentralfranzösische Region Auvergne zahlreiche Fotos und Informationen mitgebracht, die vor allem die Sakralbauten in den Mittelpunkt stellten. Er zeigte Kirchen, die auf Vulkankegel gebaut waren und schwarze Kirchen, deren Baumaterial Lavagestein ist. Außerdem schwärmte er vom besonderen Käse dieses Landstrichs, der in Wolmirstedt noch nicht zu bekommen war. Musikalisch sorgte das Trio „Triple S“ für beste Unterhaltung. Silke Kollmey, Sandy Bährecke und Stefan Feige hatten ihre Lieder dem Wein, Frankreich und - in Anlehnung an die Burgen - dem Bau gewidmet und kamen ohne Zugabe nicht davon.