Träger fordern vom Land langfristige Förderung für Theater Eisleben

20.09.2013, 09:43

Eisleben/Sangerhausen - Für das Theater Eisleben hat Landrat Dirk Schatz (CDU) vom Land eine langfristige finanzielle Unterstützung gefordert. Derzeit plant das Kultusministerium, das Haus nur noch in den Jahren 2014 und 2015 mit jeweils 750 000 Euro zu fördern. Zuvor war schon für das kommende Jahr die Summe Null im Gespräch gewesen. In einer außerordentlichen Sitzung hätten sich am Donnerstagabend Aufsichtsrat und Gesellschafterversammlung der Theater- und Kulturwerk gGmbH dafür ausgesprochen, den Vertrag mit dem Land bis 2018 fortzuschreiben mit einer konstanten Landesförderung von 750 000 Euro, teilte Landrat Schatz am Freitag in Sangerhausen mit.