Zahl der Austritte im Bistum Magdeburg weiter bei über 500

19.07.2013, 14:33

Magdeburg/Bonn - Entsprechend dem bundesweiten Trend kann auch das katholische Bistum Magdeburg die Austrittswelle ihrer Mitglieder nicht stoppen. Im vergangenen Jahr verließen 535 Menschen die Glaubensgemeinschaft, 2011 waren es 576 gewesen, wie die katholische Bischofskonferenz am Freitag in Bonn mitteilte. Dem standen 7 Eintritte und 17 Wiederaufnahmen entgegen.

Insgesamt leben im Bistum Magdeburg der Statistik zufolge rund 86 700 Katholiken. 2011 waren es noch 88 000. Die Zahl der Taufen sank von 468 auf 424, die der Trauungen nahm von 151 auf 168 leicht zu. Die Zahl der kirchlichen Bestattungen ging von 988 auf 913 zurück.

Der katholischen Kirche in Deutschland kehrten 2012 fast 118 300 Menschen den Rücken, im Jahr zuvor waren es 126 488. Mit 24,32 Millionen (2011: 24,47 Millionen) entspricht die Zahl der Katholiken knapp einem Drittel der Bevölkerung (30,3 Prozent).