Finanzierung

Zuschuss bei Treppenlift und Fahrstuhl?

Der staatliche Zuschuss zum Einbau von Fahrstühlen und Treppenliften war beim Volksstimme-Telefonforum besonders gefragt.

25.02.2020, 23:01

Magdeburg (vs) l Mehr Wohnkomfort schaffen, energetisch sanieren, altersgerecht umbauen und/oder Barrieren abbauen: Für diese Vorhaben benötigen angehende Bauherren, Wohneigentümer oder auch private und gewerbliche Vermieter eine Gesamtfinanzierung.

Ergänzend zur Hausbank oder Bausparkasse bietet die Investitionsbank Sachsen-Anhalt eigene Förderprogramme an. So unterstützt sie beispielsweise auch den Einbau von Aufzügen und Treppenliften und gewährt einen Zuschuss von maximal 10.000 Euro je Wohneinheit. Die Förderexperten Julia Gießmann und Sebastian Knabe von der Investitionsbank Sachsen-Anhalt beantworten Leserfragen zur Finanzierung.

Unsere Heizungsanlage hat einen sehr hohen Verbrauch. Welche Fördermöglichkeiten gibt es, um einen energieeffizienten Ersatz zu beschaffen. Was muss ich dabei beachten?
Das Darlehensprogramm „Sachsen-Anhalt modern“ ermöglicht auch den Austausch einer alten Heizungsanlage. Darüber hinaus kann damit auch eine energiesparende Wärmedämmung, neue Fenster sowie allgemeine Modernisierungsmaßnahen wie neue Leitungen für die Elektro- oder Wasserversorgung erneuert werden.

Mein Mann ist handwerklich begabt und würde gerne den Umbau selbst vornehmen. Ist die eigene Arbeitsleistung oder die privaten Helfer im Programm „Sachsen-Anhalt modern“ förderfähig?
Nein. Voraussetzung für die Förderung ist, dass der Einbau bzw. die Nachrüstung durch ein Fachunternehmen des Bauhandwerks durchgeführt werden. Für die genaue Preiskalkulation empfiehlt sich vorab in jedem Fall eine fachkundige Beratung durch das beauftragte Fachunternehmen.

Trotz guter Kalkulation reicht das Geld für den Erwerb und den Innenausbau des Hauses nicht aus. Können wir mit Ihrer Hilfe die Finanzierungslücke schließen?
Das IB-Wohneigentumsprogramm ergänzt die Baufinanzierung Ihrer Hausbank optimal. Bis zu 100.000 Euro werden über maximal 30 Jahre ausgereicht. Der effektive Zins liegt in den ersten zehn Jahren zurzeit bei 2,01 Prozent. Damit können neben dem Bau oder Erwerb einer Immobilie einschließlich Modernisierungen, Instandhaltungen oder Umbaumaßnahmen finanziert werden.

Wir haben im Bad unserer Eigentumswohnung eine Badewanne. Aus Altersgründen möchten wir stattdessen lieber eine Dusche einbauen lassen. Bieten Sie hier Finanzierungsmöglichkeiten an?
Ja, für Umbauten von Bädern beziehungsweise das Ersetzen der Badewanne durch eine ebenerdige Dusche gibt es mit dem Programm „Sachsen-Anhalt modern“ ein zinsgünstiges Darlehen von Land und IB. Die Zinshöhe liegt bei derzeit ab 0,4 Prozent. Voraussetzung ist eine Mindestdarlehenssumme von 10.000 Euro.

Wichtig: Sie müssen den Darlehensantrag frühzeitig – also noch vor Abschluss des Bau-/ Werkvertrages – bei der Investitionsbank stellen. Wir können mit diesem Darlehen ausschließlich Finanzierungslücken schließen, die die Hausbank nicht begleiten kann. Daher benötigen wir auch die Stellungnahme der Hausbank.

Unsere Patchworkfamilie will nun auch räumlich zusammenrücken. Der Nachwuchs braucht Platz und ein eigenes Heim war schon länger ein Traum. Können wir Fördermöglichkeiten der Investitionsbank nutzen?
Grundsätzlich ja. Sprechen Sie allerdings zuerst mit Ihrer Hausbank. Wir arbeiten eng mit Bausparkassen, Sparkassen und Volksbanken zusammen. Eine Kombination von Bankkredit und Förderdarlehen macht die Finanzierung rund.

Zum Beispiel können Sie für den Neubau oder den Kauf (einschließlich erforderlicher Sanierungskosten) einer Immobilie auf das IB-Förderdarlehen (max. 65.000 Euro, 30 Jahre Laufzeit, 0,90 Prozent) zurückgreifen.

Hinzu kommen für Familien mit Kindern lohnenswerte Tilgungszuschüsse, der sogenannte „Baby-Bonus“. Hier gibt es 800 Euro Zuschuss pro Jahr und Kind für fünf Jahre. Zudem gibt es einmalig 5000 Euro für jedes weitere Kind, das im Förderzeitraum von fünf Jahren geboren wird. Das IB-Förderdarlehen ist an Einkommensgrenzen gebunden. Zudem sind zehn Prozent der Gesamtkosten als Eigenleistungsanteil in die Finanzierung einzubringen.

Wir sind beide über 70 und wollen die Dusche ebenerdig umbauen. Können wir dazu Zuschüsse beantragen?
Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) vergibt dafür nichtrückzahlbare Zuschüsse. Sie können sich dazu an die Hotline Tel. 0800/539 9002 wenden. Parallel können Sie dazu auch bei der Pflegekasse nachfragen, wenn Sie pflegebedürftig sind.

Die Pflegekasse gibt dazu maximal 4000 Euro. Die Investitionsbank stellt dazu auch einen zinsgünstigen Kredit ab 10.000 Euro bei zehnjähriger Laufzeit zu einem Zinssatz von 0,4 Prozent bereit.

Wir beabsichtigen den Einbau eines Fahrstuhles in einem vermieteten Mehrfamilienhaus in Stendal. Was ist an Fördermöglichkeiten möglich?
Dazu gibt es ein Aufzugsprogramm des Landes Sachsen-Anhalt. Es werden 50 Prozent der Anschaffungskosten gefördert, maximal 10.000 Euro je Wohnung. Wichtig dabei ist, dass die Anträge vor Beauftragung der Handwerksbetriebe gestellt und genehmigt sind.

Darüberhinaus darf nach Abschluss der Einbauarbeiten die Nettokaltmiete vier Jahre lang nicht über 6 Euro steigen. Wichtig ist auch, dass der Fahrstuhl barrierefrei erreichbar ist.

Wir sind Rentner und wollen in unserem Haus in Halberstadt einen Treppenlift einbauen. Das kostet rund 10.000 Euro. Gibt es für den Zuschuss eine Altersbegrenzung und welche Bedingungen sind daran geknüpft?
Für den Einbau können 50 Prozent der förderfähigen Kosten übernommen werden. Das wären dann - nach Prüfung in unserem Hause – rund 5000 Euro. Eine Altersbegrenzung gibt es nicht. Für einen Zwei-Personen-Haushalt liegt die Einkommensgrenze, die nicht überschritten werden darf, bei 25.200 Euro netto im Jahr.

Wir haben ein altes Haus gekauft und wollen es sanieren. Nötig ist auch eine neue Heizung. Was ist an Zuschüssen möglich?
Für die Heizung können Sie bei der KfW einen Zuschuss beantragen. Für die Heizungstechnik können Sie beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) ebenfalls einen Zuschuss erhalten.

Die Investitionsbank Sachsen-Anhalt kann ergänzend zur Finanzierung ihres Projekts durch Ihre Hausbank noch ein zinsgünstiges Darlehen vergeben. Der Darlehensbetrag beträgt mindestens 10.000 Euro, der Zinssatz 0,4 Prozent.